Lorenzer Platz 5a, 90402 Nürnberg

Unsere Erfolge

Mit Ehrgeiz, Fachwissen und Kompetenz

Aus unseren Erfolgen der letzten 30 Jahre haben wir in unterschiedlichsten

eine hohe Erfolgsquote für unsere Mandantschaft erzielt.

Unsere Kanzlei hat zahlreiche Fälle erfolgreich betreut. Hier sehen sie einen kleinen beispielhaften Auszug.

Außergerichtlich Erfolge

€ 60.000,00 Gesamtabfindung

bei fehlerhafter Bandscheibenoperation

€ 7.000,00 Gesamtabfindung

für nicht indizierten neurochirurgischen operativen Eingriff, des Weiteren keine Aufklärung über mögliche Behandlungsalternativen

€ 40.000,00 Gesamtabfindung

bei nach drei Wochen eingetretenem Tod durch Medikamentenüberdosierung

€ 50.000,00 Gesamtabfindung

bei fehlerhafte Krampfadern-OP (Crossektomie)

€ 72.500,00 Gesamtabfindung

bei Intraoperativer Verletzung des Plexus Brachialis mit Lähmung des linken Armes

€ 85.000,00 Gesamtabfindung

bei Nichtindizierter und darüber hinaus auch fehlerhafter Implantation einer Duo-Kopf-Prothese (Hüftgelenksendoprothese)

€ 5.500,00 Gesamtabfindung

bei fehlerhafte Nasenscheidewand-OP und daneben unzureichender Aufklärung über Operationsrisiken

€ 3.000,00 Gesamtabfindung

bei Verbrennungen zweiten Grades am Gesäß durch nicht fachgerechte Lagerung bei der Entbindung

€ 23.000,00 Gesamtabfindung

bei fehlerhafter Schilddrüsen-OP

€ 130.000,00 Gesamtabfindung

bei Medikamentenüberdosierung und daraufhin Nierenversagen und weiteren gesundheitlichen Schäden

Gerichtliche Erfolge

€ 55.000,00 Gesamtabfindung

bei verkannter Endokarditis und daraus resultierendem notwendigen Einsatz einer künstlichen Herzklappe, LG Nürnberg-Fürth

€ 4.250,00 Gesamtabfindung

(hiervon € 2.000,00 Schmerzensgeld) für fehlerhafte zahnärztliche Behandlung, insbesondere Beschädigung eines gesunden Zahnes und damit erforderlicher Extraktion und Neuversorgung,, LG Nürnberg-Fürth

€ 60.000,00 Gesamtabfindung

(hiervon € 40.000,00 Schmerzensgeld) für Unterlassen einer indizierten Spongiosa-Plastik an der Clavicula, LG Nürnberg-Fürth

€ 350.000,00 Gesamtabfindung

bei Verkennung einer Sepsis und daraus resultierende 17 umfangreiche Folgeoperationen, LG Ansbach

€ 25.565,00 Schmerzensgeld

bei ungewollter Sterilisation, LG Schweinfurt

€ 40.000,00 Schmerzensgeld

bei Wundinfektion nach Endoskopie am Kniegelenk, LG Bamberg

€ 40.000,00 bei Diagnoseverzögerung

bei einem Gehirntumor, LG Regensburg

€ 10.000,00 Gesamtabfindung

bei Verkennung eines genetisch bedingten erhöhten Thromboserisikos und dadurch Entstehung einer Thrombose, LG Nürnberg-Fürth

€ 85.000,00 Schmerzensgeld

bei Verkennung eines Schlaganfalls, LG Nürnberg-Fürth, bestätigt durch das OLG Nürnberg

€ 7.500,00 Gesamtabfindung

bei Implantation eines zu kleinen Brustimplantates, LG Nürnberg-Fürth

€ 130.000,00 Gesamtabfindung

(hiervon € 60.000,00 Schmerzensgeld) für unterlassene Befunderhebung und dadurch Verkennung eines Bandscheibenvorfalls, LG Nürnberg-Fürth

€ 500.000,00 Schmerzensgeld

bei verspäteter Entbindung und hierdurch verursachter Hirnschädigung durch Sauerstoffmangel, LG Ansbach

€ 40.000,00 Schmerzensgeld

bei Infektion nach einer Hüftkopfoperation, OLG Nürnberg

€ 45.000,00 Schmerzensgeld

nach einer Beinverlängerungsoperation entstandenen Compartment-Syndrom mit daraus folgender Fußheberlähmung, OLG Frankfurt a. Main

€ 15.000,00 Gesamtabfindung

bei fehlerhafte Brust-OP und fehlerhafte Kryolipolyse, LG München I

€ 2.300,00 Gesamtabfindung

bei unzureichender Aufklärung und fehlerhafte kieferorthopädischer Behandlung mit einer Harmonieschiene

Wir sind für Sie da!